Ihr Warenkorb
keine Produkte

Gartenhaus Turku 28-A

Art.Nr.:
W840420
Lieferzeit:
2-4 Wochen (Ausland abweichend)
Dachabdichtung:
Gummipad-Unterleger 60x60x8mm:
Zubehör: Alu Abdeckprofil:

5 Jahre Garantie

Ehemaliger Verkäuferpreis 2.399,00 EUR
Angebot 1.799,00 EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten oder abzgl. 3% Abholrabatt

Gratis Versand deutsches Festland



Turku 28-A Qualitätsmerkmale:

  • Steck-Schraub-System- Bausatz aus nordischer Fichte
  • Massive 28 mm Blockbohlen mit Nut und Feder
  • Winddichte Eckverbindungen 
  • Dach und Fußboden aus massiven Nut- und Federhölzern, keine Spanplatten
  • 2 große Panorama Fenster
  • Panorama-Doppeltür aus Leimholz mit Echtglas inklusive Edelstahlschwelle, Beschlägen, Alu-Drückgergarnitur und Schloß mit Profilzylinder
  • Kesseldruckimprägnierte Lagerhölzer
  • Inklusive Fundamentplan, Befestigungsmaterial und Aufbauanleitung

Gartenhaus Maßangaben:

Wandaußenmaß (B x T): 3,60 x 3,00 m
Innenmaß (B x T): 3,55 x 2,95 m
Bohlenstärke: 28 mm
Grundfläche: 10,9 m²
Rauminhalt: 24,3 m³
Wandhöhe Front: 2,36 m
Wandhöhe hinten 2,11 m
Dachüberstand vorne:
Dachüberstand seitlich:
34 cm
30 cm
Dachüberstand hinten: 24 cm
Dachfläche: 15 m²
Dachneigung: 14°
Profilierte Dachbretter mit Nut und Feder: 19 mm
Fußboden aus Nut- und Federdielen inkl. Sockelleisten: 19 mm
Lagerhölzer kesseldruckimprägniert: Ja
Panorama Fenster mit Echtglas, feststehend: 0,45 x 1,55 m
Panorama-Doppeltür aus Leimholz,  Durchgangsmaß: 1,36 x 1,73 m
 Hersteller:
Optional (oben wählbar):
 
- Dichtungsbahn Alu/Bitumen
- Passendes EPDM Dachfolienset inkl. Spezialkleber
- Unterlegpads:
- Alu Abdeckprofil Typ 70
Wolff Finnhaus
 
 
4 Rollen a. 5 m²
Nr.: 457380-3.5
100 Stück
Set Nr. 6 
Die Lieferung vom Gartenhaus Turku 28-A erfolgt als unbehandelter Bausatz inklusive Fußboden mit Sockelleisten, Befestigungsmaterial, Montageanleitung und Fundamentplan. In dem Holzhaus von Wolff Finnhaus ist keine Dekoration enthalten.

Wir empfehlen eine EPDM - Dachfolie als Dacheindeckung
Oben als Option wählbar, ein Komplettset für diese Blockbohlenhaus.
Lieferumfang: EPDM-Folie in passender Größe mit einem Spezial Flächen / Blendenkleber.
Die Dachfolie wird direkt mit der Holz-Dachschalung verklebt, die Dachpappe aus dem Gartenhaus-Bausatz kommt nicht zum Einsatz.


Dachpappe ist nur eine "provisorische" Dacheindeckung und muss nach spätestens 2-3 Monaten mit einer Schweißbahn überklebt werden, da sonst die vernagelten Stellen undicht werden. Das verursacht in der Regel eine hohe Handwerker-Rechnung. 
Dieses System ist auch von einem Heimwerker problemlos, nach der mitgelieferten Anleitung zu verlegen. 

Sie haben ein dichtes Dach, ohne Nähte oder Verbindungen und das für sehr viele Jahre.

2. Empfehlung selbstklebende Dichtungsbahn:
Sie verarbeiten die mitgelieferte Dachpappe und überkleben diese mit der alukaschierten, selbstklebenden Dichtungsbahn in der Stärke von 1,2mm.

 
Empfohlenes Zubehör (gegen Aufpreis erhältlich):
- Holzschutz-Farbe
- Dachrinne aus PVC, Zink oder Kupfer.
Verpackung: 4,20 x 1,18 x 0,66 m
Gewicht: 800 kg
 
Das Schraub-Steck-System
im Gartenhausbereich hat den Vorteil dass ohne „Blockbohlen-Überstände“ gearbeitet werden kann. Das spart Platz rund um Ihr Gartenhaus und durch die mitgelieferten Abdeckleisten sind die Ecken sehr dicht. Der Nachteil ist aber, dass die verschraubten Wandbohlen „arbeiten“, das heißt die Bohlen können in der Höhe schrumpfen aber auch wieder breiter werden….
Beispiel: Sie montieren das Holzhaus im Hochsommer, das Holz ist sehr trocken. Sie sollten zwischen den einzelnen Blockbohlen dann mindestens 1-2 mm Luft lassen um den Bohlen den Platz zu geben, sich im Winter wieder ausdehnen zu können. Wenn das nicht gegeben ist, kann es passieren, dass die Wandbohlen sich so sehr ausdehnen, dass die ganze Wand wellig wird. Bis dahin gehend, das sich einzelne oder mehrere Bretter sich aus der Fläche lösen.
Wird das Haus bei feuchter Witterung aufgebaut und das Holz ist nicht so trocken, dann können die Hölzer dicht, ohne Fugen verschraubt werden. Es kommt aber dann durch Trocknung der Holzwände automatisch wieder zu einer Fugenbildung von 1-3 mm. Hinzu kommt aber noch, dass sich die Fugen in der Fläche sehr unterschiedlich darstellen, durch Verzug der Bretter horizontal. Beispiel: 2 Bretter mit der Länge von z. B. 2,50 m Länge sind übereinander verschraubt und hätten theoretisch jetzt 3 mm Luft untereinander. Das eine Wandbrett biegt sich auf Grund der Länge 2 mm nach oben und das andere Brett 2 mm nach unten. Dann kann der Luftspalt bis zu 7 mm und im Extremfall auch mehr betragen.
Abhilfe kann dann nur eine Holzleiste schaffen (im Lieferumfang der Bausätze nicht enthalten), die Sie lotrecht in der Mitte des 2,50m breiten Feldes von innen befestigen, jede einzelne Wandbohle horizontal ausrichten (mit gleichmäßigen Fugen so wie rechts und links) und dann mit Schrauben an der Leiste fixieren.
Ein weiterer Nachteil von dem Luftspalt ist, das die Formschlüssigkeit zwischen den Wandbohlen in seitlicher Richtung nicht mehr gegeben ist, das heißt, dass sich ganze Wände in seitlicher Richtung verschieben können. Um dem entgegen zu wirken, muss zwingend jede Blockbohle auf jeder Unterkonstruktion mit 2 Schrauben im größtmöglichen Abstand verschraubt werden, um eine gewisse „Scheibenwirkung“ zu erhalten. So ist es aber auch in der Aufbauanleitung der verschiedenen Vorlieferanten beschrieben.
Wir empfehlen aber noch eine zusätzliche Diagonalverstrebung jeder einzelnen Seitenwand von innen (im Lieferumfang zumeist nicht enthalten), mit einer Mindestlänge von 100 cm um den seitlichen Verschub der Innenwände auszuschließen.
Blockbohlen-Bauweise:
Bei der herkömmlichen Blockbohlenbauweise haben wir diese oben genannte Fugenproblematik nicht. Die Blockbohlen werden immer von dem Gewicht des Daches zusammengedrückt so das nur noch minimale Fugen entstehen können. Allerdings schrumpft im Sommer das komplette Haus um 2-3 cm und kann im Winter wieder um das gleiche Maß quellen. Deshalb muss bei dieser Bauweise darauf geachtet werden das die Türen, Fenster, Sturmleisten, etc. „gleitend“ verbaut und nicht mit den Blockbohlenwänden fest verschraubt werden. Auch nachträglich verbaute Einrichtungen sowie Standregale/Schränke/senkrechte Kabelkanäle müssen immer mindestens 3 cm Deckenabstand haben und mit Langlöchern oder Klemmbefestigungen an den Wänden befestigt werden. Klassisches Beispiel ist ein Kabelkanal der direkt über dem Türrahnen an den Wänden verschraubt ist. Die Wände schrumpfen, der Kabelkanal liegt nun auf dem Türrahmen auf und fixiert dann die Blockbohle in dieser Höhe. Die Wirkung ist, dass unterhalb dieser Bohle Fugen entstehen können von bis zu 3 cm. Die Lösung: Den Kabelkanal 3-4 cm oberhalb des Türrahmens an der Blockbohle befestigen!
 
Letztendlich aber sind beide Bauweisen hervorragend für ein Gartenhaus geeignet,
ein kleiner Rückzugsort aus der Hektik des Alltags, eine gemütliche Oase, oder auch „nur“ als Garage für alle Gartengerätschaften.
 
Ihr Holzhaus Helle Team

 
Zu diesem Produkt empfehlen wir Ihnen:

Remmers Aidol HK-Lasur 5,00 Liter.

Remmers Aidol HK-Lasur - 5,00 Liter

80,60 EUR
16,12 EUR pro Liter
Remmers Aidol Holzschutz-Creme 5,00 Liter.

Remmers Holzschutz-Creme - 5,00 Liter

89,30 EUR
17,86 EUR pro Liter
Remmers Deckfarbe - 5,00 Liter.

Remmers Deckfarbe - 5,00 Liter

81,85 EUR
16,37 EUR pro Liter
Remmers Hartwachs-Öl 0,75 Liter.

Remmers Hartwachs-Öl - 0,75 Liter

24,95 EUR
33,27 EUR pro Liter
Kunststoff Dachrinnen Komplett Set für Pultdächer & Carports - bis 4,50 m Dachlänge.

Dachrinne Pultdach-Set bis 4,50m

ab 137,00 EUR
Dachrinne in 3-Farben Pultdach-Set bis 4,50m

Dachrinne in 3-Farben Pultdach-Set bis 4,50m

ab 140,00 EUR